Aktuell:

Wochenrückblick 01/05: Apple Watch mit Verkaufsrekord

Apple knackt an Tag 1 Verkaufsrekord

Bere­its am ersten Tag, an dem die Apple Watch käu­flich erhältlich war, wurde sie häu­figer erwor­ben als die diversen Android Smart­watches von Sam­sung, LG und Motorola. Mit einer Stück­zahl von fast einer Mil­lio­nen — näm­lich 975.000 Ein­heiten — im Ver­gle­ich zu 720.000 Wear­ables mit Android Betrieb­ssys­tem kon­nte der Elek­tron­ikriese aus Cuper­tino an Tag 1 mehr intel­li­gente Uhren an die Kund­schaft brin­gen als die anderen Her­steller mit Android Wear Unter­stützung im gesamten let­zten Jahr zusam­men loswur­den.

Am beliebtesten waren dabei die Mod­elle aus der gün­stigeren Sport Edi­tion, beinahe zwei Drit­tel der Käufer kauften sich Uhren im sportlichen Design. Dabei schien vor allem die Vari­ante mit dem schwarzen Arm­band die Käufer zu überzeu­gen, dicht gefolgt vom edleren Milanaise Band, welche zu der teur­eren Mod­ell­reihe gehört. Wie viele Smart­watches aus der Luxus Edi­tion verkauft wur­den bleibt dage­gen unbekannt, diese rei­hen sich mit Preisen ab 11.500 € in den Sphären eines Klein­wa­gens ein.

Android Wear Update: neue Gestenerkennung

Nach län­gerer Ankündi­gung hat es die neue Ver­sion von Android Wear nun in den Google Play Store geschafft und bringt einige Verän­derun­gen des Betrieb­ssys­tems mit sich. So kön­nen neuere Smart­watches wie bspw. die Sony SW3 mit Google’s Betrieb­ssys­tem nun im Wifi auch selb­st­ständig, heißt ohne Kop­plung mit einem Smart­phone, Nachrichten emp­fan­gen. Desweit­eren ist es nun möglich Emo­jis auf dem Dis­play der Uhr sel­ber per Hand zu zeich­nen und zu verschicken.

Außer­dem wur­den eine neue Geste zur Steuerung der schlauen Uhr einge­führt. Das hat zur Folge, dass man nun ganz ein­fach per Arm­drehung eine Infokarte weit­erblät­tern kann. So kann man nun ohne seine andere Hand frei haben zu müssen erfahren, wie es ger­ade um die Aktienkurse bestellt ist oder ob das Wet­ter für die morgige Grill­party mit­spielt. Um die Funk­tion­al­ität etwas zu ver­an­schaulichen hat Google ein kleines Anleitungsvideo veröffentlicht.

LG Watch Urbane ab sofort in Deutsch­land erhältlich

Seit let­zter Woche ist die vielerorts erwartete LG Watch Urbane auch in Deutsch­land zu erste­hen. Die Smart­watch, die mit starken 1GB Arbeitsspe­icher aus­gerüstet ist und das runde 1,3 Zoll Dis­play mit 320x320 Pix­eln auflöst ist beispiel­sweise über Ama­zon oder den Google Play Store für runde 350 € zu haben. Neben den tech­nis­chen Daten kann die schlaue Uhr vor allem auch mit dem unauf­fäl­li­gen aber edlen Design überzeu­gen, bei dessen Anblick man zunächst kein High­tech Pro­dukt ver­muten würde. Wie die Uhr sich sonst schlägt kön­nen wir euch hof­fentlich schon bald in einem Test­bericht verraten.

LG Watch Urbane

 

 

Hi, mein Name ist Johann! Ich bin 25 Jahre alt und studiere nun im dritten Master-Semester Human Factors an der TU Berlin. In meinem Studium trifft Psychologie - sozusagen also der Mensch - auf Technik. Genauso ist das auch bei Smartwatches. Daher rührt auch meine Begeisterung für die schlauen Uhren, welches ich gerne auf SmartwatchGuru.de mit euch teilen möchte!